Ökumenisch pilgern

 

 Zwei neue Publikationen der ACK in Bayern

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen reagiert mit zwei Publikationen auf den Aufruf des Ökumenischen Rates der Kirchen zu einem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens. Es geht um ein Pilgerbuch, gedacht für (wenn möglich) ökumenisch zusammengesetzte Pilgergruppen: Jede Gruppe begibt sich auf einen Pilgerweg zu einem Ort der (Un)Gerechtigkeit und des (Un)Friedens, dokumentiert dies im Buch und reicht dann das Pilgerbuch weiter. Am Ende des Prozesses wird man dank der Einträge ein Panorama von Erfahrungen von ökumenischen Pilgergruppen bayernweit haben, das das Engagement der hiesigen Ökumene für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung bezeugt. Es gibt 5 Exemplare des großen Pilgerbuches, die von lokalen ACKs, möglichst multilateral zusammengesetzten ökumenischen Vereinen oder Kreisen, aber auch von Kirchengemeinden, Jugend- oder Frauenkreisen, usw.  bestellt werden könnten, wenn sie Pilgerfahrten organisieren: Die Teilnehmer tragen ins Buch ihre Eindrücke ein. Nach dem Abschluss der Pilgerfahrt könnte man das Buch an die ACK-Geschäftsstelle zurückgeben oder an eine andere Gruppe direkt weiterreichen und entsprechend die Geschäftsstelle informieren.

Ein kleines Pilgertagebuch für den individuellen Gebrauch ist auch gerade in Taschenbuchformat erschienen! Es beinhaltet kurze Impulstexte aus verschiedenen Traditionen, die in der ACK in Bayern vertreten sind über die Themen Pilgern, Gebet, Gerechtigkeit, Frieden, Schöpfung. In die vielen leeren Seiten wird man die Möglichkeit haben, Gedanken und Erfahrungen einzutragen, die im Rahmen der eigenen Pilgerpraxis entstehen. Das Pilgertagebuch (7 Euro + Porto) kann man in der Geschäftsstelle der ACK in Bayern bestellen.

Weitere Informationen unter: Geschäftsstelle der ACK in Bayern, Marsstr. 5, Tel. 089 54 82 83 97, E-Mail: kontakt@ack-bayern.de

 

Die ACK in Bayern möchte die Kirchen in Bayern, Gemeinden und Einzelpersonen auf die Herausforderung der Gerechtigkeit, des Friedens und der Bewahrung der Schöpfung aufmerksam machen und sie zu ökumenischen Pilgererfahrungen ermutigen. Sie möchte, dass man in ökumenischer Gemeinschaft Bayern bereist, und dieses Land aus der Perspektive dieser Thematiken sieht. Dadurch stellt man in Dankbarkeit viel positives fest, was in diesen Bereichen in Bayern passiert ist, gleichzeitig aber setzt man sich mit finsteren Aspekten der Geschichte bestimmter Orte aus (z.B. Antisemitismus) oder man bespricht ganz aktuelle Herausforderungen mehrerer Orte (z.B. Umweltverschmutzung, Flüchtlinge). Daraus könnte eine ökumenische Spiritualität des Pilgerns entstehen, die die Gemeinschaft der christlichen Kirchen stärkt und sie zum gemeinsamen Handeln in den Bereichen der Gerechtigkeit, des Friedens und der Bewahrung der Schöpfung weiterhin ermutigt.

 

 

 

 

 

 

10. Vollversammlung des ÖRK 2013 in Busan/ Korea

 

 

Die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates des Kirchen (ÖRK) hat vom 30. Oktober bis 8. November 2013 in Busan, Republik Korea, stattgefunden.Sie stand unter dem Thema „Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden“.Die Vollversammlungen des ÖRK bündeln die Arbeit des Weltkirchenrates in den Vorjahren, bringen Prozesse zum Abschluss, beschließen über gemeinsame Dokumente und über gemeinsame Vorhaben in den Folgejahren.

 

 

 

Eindrücke und Erfahrungen

Aus der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern nahm eine Multiplikatorengruppe teil und berichtete in Form eines Reisetagebuches von Eindrücken und Erfahrungen. Leitet Herunterladen der Datei einAls PDF abrufen und lesen.

Ivo Huber, Ökumenereferent der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, berichtet zudem auf seinem Öffnet externen Link in neuem FensterBlog von der Vollversammlung.

Weiterarbeit

Die inhaltliche Arbeit zwischen den Vollversammlungen des ÖRK war in den vergangenen Jahrzehnten von den sog. “Dekaden” geprägt, zuletzt die “Dekade zur Überwindung von Gewalt”. In den Mitgliedskirchen des Weltkirchenrates, in de nationalen Kirchenräten wie auch in der ACK wurde die Dekade thematisch aufgenommen. In vielen Aktionen und Projekten kam dies zum Ausdruck.

Nach der 10. Vollversammlung nun lädt der ÖRK nicht zu einer Dekade ein, sondern zu einem Pilgerweg – im übertragenen Sinn, möglicherweise aber auch im ganz wörtlichen. “Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens” – so lautet die Überschrift über die kommenden Jahre bis zur 11. Vollversammlung. Die Kirchen sind eingeladen, sich auf einen Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens zu begeben, ihr gemeinsames Engagement unter dieser Überschrift zu gestalten.

 

Dokumente der 10. Vollversammlung des ÖRK in Busan/Korea

 

 Öffnet externen Link in neuem FensterDie Kirche: Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Vision

Öffnet externen Link in neuem FensterGemeinsam für das Leben: Mission und Evangelisation in sich wandelnden Kontexten

Öffnet externen Link in neuem FensterDas christliche Zeugnis in einer multireligiösen Welt

Öffnet externen Link in neuem FensterÖkonomie des Lebens, Gerechtigkeit und Frieden für alle: ein Aufruf zum Handeln

 Öffnet externen Link in neuem FensterEin ökumenischer Aufruf zum gerechten Frieden

Öffnet externen Link in neuem FensterTheologische Perspektiven zur Diakonie im 21. Jahrhundert 

Öffnet externen Link in neuem FensterErklärung zur Einheit

 Öffnet externen Link in neuem FensterBotschaft der 10. Vollversammlung

 

 

 

Links zur 10. Vollversammlung des ÖRK in Busan/Korea

Öffnet externen Link in neuem FensterHomepage der 10. Vollversammlung des ÖRK

Öffnet externen Link in neuem FensterMaterialien zur Vorbereitung auf die 10.Vollversammlung des ÖRK

Öffnet externen Link in neuem FensterNachlese: Bibelstudien, Predigten, Botschaften, Grußworte, Plenarbeiträge

Öffnet externen Link in neuem Fensterenglischsprachige Übersichtsseite des ÖRK mit den beschlossenen Dokumenten und Verlautbarungen

Öffnet externen Link in neuem Fenster alle Dokumente der Vollversammlung

 Öffnet externen Link in neuem FensterÖRK-Verfassung und -Satzung: Verfassung und Satzung des Ökumenischen Rats der Kirchen, geändert von der 10. Vollversammlung

 

Videos bei Youtube

 Öffnet externen Link in neuem FensterDeutschsprachige Videos zur 10. Vollversammlung des ÖRK bei Youtube

 Öffnet externen Link in neuem FensterVideos der meisten Plenarveranstaltungen und Gottesdiensten während der Vollversammlung (in english)

 Öffnet externen Link in neuem FensterUntil all are fed von Bryan McFarland – beliebester Song der Vollversammlung

 

 

 

 

 

 

 

Pilgerweg der Gerechtigkeit und der Friedens

Kommen Sie mit auf den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, eine Initiative der ÖRK-Mitgliedskirchen, „sich zusammen auf die Suche zu begeben, um die wahre Berufung der Kirche durch ein gemeinschaftliches Engagement für die äußerst wichtigen Anliegen der Gerechtigkeit und des Friedens zu erneuern und eine Welt voller Konflikte, Ungerechtigkeit und Schmerz zu heilen“.

Öffnet externen Link in neuem FensterMehr

 

Die globalen Ziele des ÖRK für die nächste Zeit spiegeln die grundlegenden Dimensionen eines Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Friedens wieder. Diese sind:

Die Gemeinschaft stärken:

Wenn die Mitgliedskirchen und ökumenischen Partner im Rahmen des Pilgerwegs gemeinsam unterwegs sind und zusammenarbeiten, erleben sie die Gabe der Einheit;

Gemeinsam Zeugnis ablegen:

Wenn die Kirchen und ökumenischen Partner zusammen vorangehen, können sie gemeinsam für Gerechtigkeit und Frieden eintreten;

Zu Spiritualität, Reflexion und ökumenischer Ausbildung ermutigen:

Wenn die Gemeinschaft zusammen Zeugnis ablegt, wird sie gestärkt, weil gemeinsam Spiritualität aufgebaut wird;

Vertrauen und Verständnis aufbauen:

In der gemeinsamen Arbeit für Gerechtigkeit und Frieden ist es notwendig, sich mit allen „Menschen guten Willens“ zusammenzutun;

Inspirierend und innovativ kommunizieren:

Unterwegs, im Zeugnis, beim Lernen und partnerschaftlichen Zusammenarbeiten ist inspirierende und innovative Kommunikation gefragt, um wirksame Sichtbarkeit zu erreichen.