Alt-orientalische orthodoxe Kirchen

von | Aug 10, 2017 |

Als „altorientalische orthodoxe Kirchen“ werden fünf orthodoxe Kirchen bezeichnet, die das Konzil von Chalcedon nicht anerkennen. Diese Kirchen sind miteinander verbunden, stehen aber nicht in Gemeinschaft mit dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel. Zu ihnen gehören die Syrische Orthodoxe Kirche und die Armenische Apostolische Kirche sowie die Äthiopische Orthodoxe Kirche, die Koptische Orthodoxe Kirche und die Orthodoxe Kirche von Indien.

Sie teilen mit den anderen Kirchen den Glauben, dass Christus ganz Gott und ganz Mensch zugleich ist, wenngleich diese Kirchen die Beschlüsse des Konzils von Chalcedon nicht anerkennen. Ihr Verständnis der Kirche, des geistlichen Amtes und der Sakramente entspricht dem der anderen orthodoxen Kirchen. Dasselbe gilt für die Lehre von der Dreieinigkeit und der Menschwerdung Jesu Christi.